Dienstag, 10. August 2010

Ein Rezept zum Verlieben!

Vielen Dank für eure Glückwünsche. Wir hatten gestern zum Glück schönes Wetter und konnten im Garten feiern.


Hier nun ein Bild von dem fertigen Kuchen. Er ist bis auf das letzte Krümel aufgegessen worden.


Gerne verrate ich euch das Rezept. Ihr müßt es unbedingt ausprobieren.
Jetzt ist Blaubeerzeit!!!

Saftiger Heidelbeerkuchen

Für den Teig:
225 g Mehl
1 Ei
100 g Butter
100 g Puderzucker
Für den Belag:
500 g Heidelbeeren
3 Eier
4 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
300 g Creme fraiche
150 g Joghurt
1 Scheibe Zwieback
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Ei, Butter und Puderzucker rasch zu einem Teig verkneten, eine Kugel formen und in Folie wickeln, 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Für den Belag die Heidelbeeren waschen und trockentupfen. Eier trennen und die Eigelbe mit Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Creme fraiche und Joghurt untermischen. Eiweiß sehr steif schlagen und unterheben.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die gut gefettete Form geben.
Einen 2 cm hohen Rand formen, Boden mehrmals mit einer Gabel einstecken.
Den zerbröselten Zwieback auf den Boden streuen, Heidelbeeren darauf verteilen und mit der Eiermasse bedecken. 
Den Kuchen bei 160 Grad ca. 1 Stunde backen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Laßt es euch schmecken! 

Kommentare:

Regina hat gesagt…

Hallo Katja,
ich habe letzte Woche fast den gleichen Heidelbeerkuchen gebacken - und sollte es dringend nochmal tun, solange es noch frische Beeren gibt. Soooo lecker, nicht wahr? Übrigens habe ich gerade auf Karolinas RosaRot-Blog deinen Eintrag gelesen. Wo ist denn dein Rosarot-Laden in DD? Da wohne ich nämlich.

Viele liebe Grüße und vielleicht trifft man sich ja mal in der Hauptstadt?!

Regina

mal Das, mal Dies hat gesagt…

Lieben Dank Die für das Rezept, das werd ich mal ausprobieren.
LG
Taty
PS: dein Blog ist superschön!

andrea hat gesagt…

Hallo Katja,
mein Kompliment zu Deinem Blog! Er ist wunderschön!
Vielen Dank auch für das Blaubeerkuchenrezept, das wird sobald ich Blaubeeren bekomme ausprobiert!
GlG.
Andrea